Sommerfest mit Generations-Cup

Am Sonntag, dem 20.Juli fand am Schäfersee das Familienfest des Segelclubs statt. Wie bereits in den letzten Jahren wurde auch dieses Mal im Rahmen des Festes der Generations-Cup ausgetragen. Das Besondere an dieser Regatta ist, daß Jugendliche und Erwachsene gemeinsam auf einem Boot fahren und dabei die Jugendlichen (nach Möglichkeit) eine wichtige Rolle in der Bootsführung (z.B. Pinne und/oder Schotführung) einnehmen sollen. Der Erwachsene ist jedoch als Skipper für Crew und Boot verantwortlich.

Hier findet Ihr alle Bilder der Veranstaltung ……

Andreas Keune, der die Regatta-Leitung für diesen Tag übernommen hatte, loste zuerst die Zuordnung der Jugendlichen zu den vorhandenen Booten aus. Danach gingen die neu zusammengestellte Crews gleich auf die Boote und der erste Regatta-Lauf wurde gestartet. Wegen des sehr schwachen Windes entschied die Regatta-Leitung den Lauf zu verkürzen und so kamen alle rechtzeitig zum Mittagessen wieder an den Steg. Nachdem alle gestärkt waren wurde der zweite Lauf begonnen. Die herannahende Schlechtwetterfront brachte nun deutlich stärkeren Wind mit teilweise heftigen Böen. Durch den kräftigen Wind verlief dieser Lauf – trotz der nun regulären Länge – deutlich schneller und viele nutzen die guten Bedingungen um auch nach dem Zieldurchlauf noch weiter zu segeln. Als jedoch der Eiswagen auf das Clubgelände fuhrm kamen nach und nach alle Boote an den Steg.

Das ebenfalls geplante Match-Race der Erwachsenen auf den kleinen Opti-Booten fiel jedoch dem immer drohenderen Schlechtwetter zum Opfer und so klang der Tag gemütlich bei Kaffee und Kuchen aus.
Das Ergebnis des Generations-Cup:

  1. Katharina Breunig und Andreas Bloch auf einer Ocean22
  2. Martin Keune und Mathias Böh auf einem Hobie16
  3. Max Böh und Raimond Herrmann auf einem 16er Jollenkreuzer
  4. Leon Breunig und Patrick Boucher auf einer Dyas
  5. Louis Bloch und Reinhard Seitz auf einer First24
  6. Janine Deutsch und Frederic Gründer auf einer Varianta K4
  7. (nach Havarie im zweiten Lauf) Simon Keune und Markus Horländer auf einer Sailhorse

IMG_3805_klein

Ganz besonders bedanken möchte sich der Vorstand bei den Bootsbesitzern für das Bereitstellen der Boote, bei den Kindern und den Jugendlichen für die Teilnahme, bei der Besatzung des Rettungsbootes um Wolfgang Staub und dem Küchenteam um Regine Deutsch.

Der Vorstand möchte hier auch die Gelegenheit nutzen einen ganz besonderen Dank an unser Mitglied Christian Ullmeyer auszusprechen, der dem Verein eine Dyas (Kielboot) kostenlos überlassen hat. Das Boot liegt nach kleineren Überarbeitungen nun im Schäfersee und kann u.a. von der Jugendabteilung genutzt werden. Durch seine stabile Lage verbunden mit guten Fahreigenschaften ist es bei der Jugend bereits sehr beliebt. Auf dem Bild sieht man unsere neue Dyas mit der Segelnummer G386.

Als letzte Regatta für diese Jahr findet am 15. September unsere Herbstregatta – ebenfalls wieder am Schäfersee – statt.

(Amtsblatt der Gemeinde Lingenfeld, 31.Juli)