Törnbericht Kroatien von Manfred Fritsche

p1040194-k.jpg

Am Dienstag 06.10.09 sammelt Fritz mit seinem VW-Bus die Segler an den Treffpunkten bzw. zuhause ein und wir steuern den Bruchsaler Bahnhof an.

Um 8.38h soll unser RE nach Stuttgart gehen. Wir sind viel zu früh am Bahnhof und haben daher noch Zeit für einen Kaffee und ein Frühstück aus der Hand. Der Zug kommt pünktlich gegen 10.00h sind wir in Stgt. Hbf, steigen am Tiefbahnhof in die S-Bahn und treffen gegen 10.30h am Flughafen ein. Das Einchecken am Counter bei Germanwings geht problemlos.

Bei der Sicherheitskontrolle gibt es Ungereimtheiten mit dem Handgepäck, der Skipper muss einige Utensilien seiner Toilettenartikel rausrücken und ersatzlos beseitigen lassen.

Unser Airbus 319 steht bereit, wir heben um 12.40h in Stgt.-Flughafen ab und landen nach einem ruhigen Flug um 14.10h in Split. Die Landung klappte erst beim zweiten Versuch, der erste Anflug war zu hoch angesetzt, also musste der Pilot der Sicherheit wegen durchstarten. Die eigentliche Landung war dann doch recht unsanft.

Die Einreiseformalitäten sind schnell erledigt, alle Segler holen das jeweilige Gepäck vom Förderband und vor dem Flughafengebäude treffen wir den bestellten Taxifahrer mit seinem Großraumtaxi, der uns zum Liegeplatz unserer Charteryacht,60 km entfernt, nach Krvavica bringen sollte.

Auf der gut ausgebauten Küstenstraße brachte uns das Taxi gegen 16.30h an den Liegeplatz der Yacht. Kurz vor dem Ziel steigt die in den Fels des Dinarischen Küstengebirges gesprengte Straße steil an, kurz danach führt eine serpentinenreiche Nebenstraße zur kleinen Marina.

An diesem Minihafen wird seit 4 Jahren gewerkelt, es sieht viel nach Improvisation aus. Richtig vertrauenswürdig sind die mit dem Betonboden verankerten Zurrösen, mit denen die an Land liegenden Boote mittels stabiler Gurte gesichert sind. Mit dieser Absicherung versehen, nehmen die Boote keinen Schaden ,wenn die berüchtigten Fallböen der Bora von dem bis 1800 m hohem Biokovo-Massiv herabstürzen und alles was nicht fest angebunden ist, lose reißen und herumwirbeln.

„Törnbericht Kroatien von Manfred Fritsche“ weiterlesen

Kalender 2010

 Segel - Seezeichen - Horizonte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Musterkalenderblatt:

Die Produktion des Kalenders läuft auf vollen Touren.

Hier schon mal ein Musterbild – gewissermaßen als Appetitanreger.

Natürlich gibt es den Kalender wieder kostenlos bei der Weihnachtsfeier.

Wer wie ich der Ansicht ist, dass der Kalender auch ein Geschenk für andere sein könnte, kann ja für  6 Euro weitere Exemplare kaufen.

 Kommentare erwünscht:

Aktuelles Rundschreiben

 

logoneuk1.jpg

 

Liebe Segelfreunde/innen,

am Freitag, dem 6. November 2009, findet um 20.00 Uhr ein Clubabend in der Rose in Lingenfeld statt.

Aktuelles aus dem Vereinsgeschehen und Termine 2010 Am Samstag, dem 21. November 2009 findet der wohl letzte Arbeitseinsatz in diesem Jahr statt. Beginn um 09.00 Uhr am Clubgelände.

Wer erst am Nachmittag kommen kann, für den findet sich bestimmt noch Arbeit. Laub zusammenrechen, Anlage winterfest machen, Rettungsboote aus dem Wasser nehmen, u.a. Bitte Anhänger und Laubrechen mitbringen.

Zum Mittagessen gibt es Erbsensuppe mit Wursteinlage und Brötchen.

Am Freitag, dem 4. Dezember 2009, 20.00 Uhr, Adventsfeier in der Rose in Lingenfeld.
Wir bitten um rege Teilnahme an diesen Veranstaltungen.

Gratulationen:
Zur Vermählung gratulieren wir nachträglich Steffen Herr und seiner Frau Stefanie Herr, geb. Ullrich und Fabian Scheurlen und seiner Frau Andrea Scheurlen, geb. Diehlmann.

Wir wünschen Ihnen auf Ihrem gemeinsamen Lebensweg alles Gute.

Wir gratulieren Helmut Biermann zum 60. Geburtstag und wünschen ihm alles Gute, vor allem Gesundheit.

Neu auf unserer Homepage – Fotogalerie

Fotos unserer Herbstwanderung vom 25. Oktober 2009 – Dahner Burgen und Felsen.

Weiterhin Fotos vom Segeltörn zweier Segelyachten – mit SCLf Clubmitgliedern – in der Inselwelt Kroatiens.

Mitsegeln: Kroatien, Regatten, Bodensee!

Hallo Sailors,

Anfang Mai (7.-9.5.2010) veranstaltet die SG-Stern Wörth wieder die Spartenregatta. Gesegelt wird auf absolut gleichen Booten (Bavaria 35 Match – 6 Personen) oder wenn viele Skipper/Crews  sich  melden auch auf  First-Class  7,5 oder auf Scholtz 22.

Zur Planung ob und in welchem Umfang wir teilnehmen sollten sich Interessenten bald bei mir melden.
Der Teilnahmepreis pro Person inkl. Koje und Anfahrt ab Wörth wird ca. 220.- Euro betragen (ggf. + 30 Euro für Non-SG-Sternler)  

Die SCLF-Crew des Vorjahres:   hat bis Ende November Buchungs-Vorrang.
Somit ist aktuell ein Platz verfügbar.  Ob die bisherige Crew komplett einklariert oder ob weitere Plätze frei sind  ist somit erst Anfang Dezember verbindlich.

Wer also Interesse hat sollte sich melden damit wir im Dezember verbindlich planen können.         

Hier noch ein paar weitere Termine: 
 

Bodensee-Impressionen

1. Bodensee-Wochenende: 
Juni: 25-27.   Bavaria 35 Match  Thema:  Sportliches-Fahrtensegeln, auch als Schnuppertörn für Interessierte, ggf.  Spinnakern, Baden und Geniessen!
Freie Plätz/Kojen 4 von 6  Übernachtung auf dem Boot. Anfahrt mit Kleinbus (Sprinter). Boot und Anfahrt ca. 200.- Euro pro Koje inkl. Anfahrt + gemeinsame Ausgaben via Beteiligung an der Bordkasse   (Keine Vorrang-Crew*)

2. Bodensee-Wochenende:  September: 24-26.   Hanse 341  Thema: Fahrtensegeln für Beginners und ggf. 3 Länderfahrt (Langenargen/Rheinspitz/Bregenz) Freie Plätze/Kojen 4 von 6
Anfahrt mit Kleinbus (Sprinter). Boot und Anfahrt ca. 200.- Euro pro Koje inkl. Anfahrt + gemeinsame Ausgaben via Beteiligung an der Bordkasse  (Keine Vorrang-Crew*) 

Kroatien-Oktobertörn: 7Tage    9.10.2010 bis 16.10.2010 
==========================================
Auf einer sicheren und komfortablen Bavaria 46 C “NIVA” Bj 08  (14,5 lang, 4,25 breit, 4 Kabinen 2. Toiletten und Premium-Ausstattung) starten wir in der ACI-Marina Split.  Unsere Route könnte sein: Sibenik (Wasserfälle), Primosten, Trogir, Havar und Brac.  Natürlich müssen wir es vom Wind und von den Interessen der Mannschaft abhängig machen.
Unter www.sclf.de  >> Fotogalerie  findet Ihr Bilder dieser Region und  einen Bericht, da dieses Jahr 2 Crews die Region besucht hatten.
Das Wasser ist im Oktober in der Regel noch so warm, dass Baden möglich ist. Das Wetter ist in der Regel trocken. Wenn der Nordwind bläst kann es aber auch ein wenig kühl werden.  Im Vordergrund steht Segeln und geniessen. Wir wollen nicht als Meilenfresser sondern als Urlauber segeln!

Kroatien

Die Anreise ab Stuttgart mit dem Flieger nach Split ist komfortabel. 

Kosten: Boot bei Belegung mit 8 Personen  ca. 265.- (6 Personen ca. 355.-)   Euro
Plätze frei:  4
Der Flug ca. 180.- Euro (hin und zurück) . Beim Flug könnte ein Gruppentarif  oder  Früh-/Spätflug  Ersparnisse  ermöglichen.
+ Bordkassenbeteiligung
Die Crew 2009 hat vor anderen Interessenten Vorrang. *Die Vorrangsfrist endet am 31.11.2009

Kroatien: Split, Brac, Trogir usw.

Region Split/Brac/Trogir   10.10.2009 bis  17.10.2009

Mannschaft: Birgit und Reinhard Seitz,  Ruth und Edmund Schreck sowie Gudrun und Raimond HerrmannAnreise: Mit German-Wings von Stuttgart nach Split.

Boot:  Bavaria 46 C  “Julia!

p1040480.JPG

Grundsätzlich: Wir wollten segeln und geniessen und wenig motoren. Da jede Bucht, jeder Hafen und jeder Ort für uns neu waren gab es auch keinen Grund meilen zu schinden. Und auch der Mannschaft (teils ohne Hochsee-Erfahrung) sollte Rechnung getragen werden. Das recht geschützte Revier bot hierzu alles.      

Tag 0 und Tag 1  10.10 und 11.10.2009  (Kastela  >>>  Solta > Bucht Necujam
Wir, also Gudrun und Raimond, flogen am Samstag Mittag nach Split und dann per Taxi in die Marina Kastela und übernahmen bei Bestsail die Bavaria 46C.

„Kroatien: Split, Brac, Trogir usw.“ weiterlesen